Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von ControllingWiki. Durch die Nutzung von ControllingWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Produktkosten Proko: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.
[unmarkierte Version][unmarkierte Version]
Zeile 1: Zeile 1:
 
== IGC-DEFINITION ==
 
== IGC-DEFINITION ==
'''Produktkosten Proko'''<br>
+
'''Produktkosten Proko / [[:en:Product costs|Product costs]]'''<br>
 
Produktkosten sind die Kosten, die das zu verkaufende Produkt oder die extern zu verkaufende Dienstleistung selber verzehrt; die ihre physische Existenz ausmachen. Den technischen Hintergrund bilden: [[Stückliste]], Rezept und [[Arbeitsplan]]. Produktkosten sind immer je Kalkulationseinheit formuliert je Stunde, je Stück, je Kilogramm, je Auftrag. Daraus folgt, daß es dazukommende Kosten sind für „eine Einheit mehr“. Die Produktkosten werden auch als „[[Grenzkosten]]“ oder [[proportionale Kosten]] bezeichnet.
 
Produktkosten sind die Kosten, die das zu verkaufende Produkt oder die extern zu verkaufende Dienstleistung selber verzehrt; die ihre physische Existenz ausmachen. Den technischen Hintergrund bilden: [[Stückliste]], Rezept und [[Arbeitsplan]]. Produktkosten sind immer je Kalkulationseinheit formuliert je Stunde, je Stück, je Kilogramm, je Auftrag. Daraus folgt, daß es dazukommende Kosten sind für „eine Einheit mehr“. Die Produktkosten werden auch als „[[Grenzkosten]]“ oder [[proportionale Kosten]] bezeichnet.
  

Version vom 13. Dezember 2010, 17:03 Uhr

IGC-DEFINITION

Produktkosten Proko / Product costs
Produktkosten sind die Kosten, die das zu verkaufende Produkt oder die extern zu verkaufende Dienstleistung selber verzehrt; die ihre physische Existenz ausmachen. Den technischen Hintergrund bilden: Stückliste, Rezept und Arbeitsplan. Produktkosten sind immer je Kalkulationseinheit formuliert je Stunde, je Stück, je Kilogramm, je Auftrag. Daraus folgt, daß es dazukommende Kosten sind für „eine Einheit mehr“. Die Produktkosten werden auch als „Grenzkosten“ oder proportionale Kosten bezeichnet.

aus: IGC-Controller-Wörterbuch, International Group of Controlling (Hrsg.)

Quelle

IGC-Controller-Wörterbuch, International Group of Controlling (Hrsg.), 4. Auflage, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, 2010