Wert

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Der Wert, z.B. eines Unternehmens, ist der sichere Geldbetrag, der für einen Entscheider (Bewerter) in einer zu definierenden Weise äquivalent ist zu einer unsicheren Zahlung. Der modellbasiert berechnete Wert entspricht (in einem unvollkommenen Kapitalmarkt) nicht unbedingt dem Preis (Börsenkurs). Er ist ein Erfolgsmaßstab (Performancemaß), der für den Vergleich alternativer unsicherer Zahlungsströme (z.B. aus verschiedenen Unternehmen oder Projekten) geeignet ist. Er ist abhängig von (a) Zeitpunkt, (b) erwarteter Höhe und (c) Risiko der Zahlung, wobei der Risikoumfang meist durch eine Kennzahl, einem Risikomaß erfasst wird. Für das Risikomanagement ist die Kennzahl Wert (oder speziell Unternehmenswert) wichtig, weil die Erkenntnis der Risikoanalyse (z.B. über einen risikogerechten Diskontierungszinssatz) in diese Kennzahl einfließen, die das Ertrag-Risiko-Profil verdichtet ausdrückt.


Literatur

Gleißner, W. (2011): Risikoanalyse und Replikation für Unternehmensbewertung und wertorientierte Unternehmenssteuerung, in: WiSt, Heft 7/2011, S. 345 – 352

Gleißner, W. (2017): Grundlagen des Risikomanagements, 3. Aufl., Vahlen Verlag München

Gleißner, W. (2014): Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung: Erkenntnisse der empirischen Kapitalmarktforschung und alternative Bewertungsmethoden, in: Corporate Finance, 4 / 2014, S. 151 - 167

Ballwieser, W./Hachmeister, D. (2016): Unternehmensbewertung: Prozess, Methoden und Probleme, 5. Aufl., Schäffer Poeschel Verlag, Stuttgart


Ersteinstellender Autor

Prof. Dr. Werner Gleißner