International Group of Controlling (IGC)

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Die International Group of Controlling (IGC) ist eine 1995 gegründete Interessengemeinschaft, die als internationale Kooperation von Institutionen gegründet wurde, die auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung sowie der Forschung und Entwicklung im Controlling tätig sind. Die IGC setzt und etabliert internationale Standards für Controlling und der dazu erforderlichen Aus- und Weiterbildung.

Mission

Wir sind eine internationale Plattform von Institutionen und Unternehmen, die Controlling als Kernaufgabe nachhaltig erfolgreichen Managements verstehen. Wir engagieren uns in der Entwicklung, Abstimmung und Verbreitung

• einer international einheitlich anwendbaren Controlling-Konzeption und Terminologie,

• des Berufs- und Rollenbildes von Controllern als Partner des Managements,

• sowie von Standards für die Qualifizierung von Controllern und Managern.

Die IGC soll weder zu einer vollständigen Standardisierung der Ausbildungsinhalte (alle Anbieter haben den gleichen Lehr- und Stundenplan) führen, noch zu einem Verlust an Vielfalt und intellektuellem Wettbewerb (Monopolisierung der Controlling-Ausbildung).

Controller-Leitbild

Diese Ziele verfolgend, hat die IGC schon 1996 ein einheitliches Controller-Leitbild veröffentlicht. Dieses liegt seit 8. Juni 2013 in der nunmehr dritten Fassung vor.

Controller leisten als Partner des Managements einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen Erfolg der Organisation. Controller …

1. gestalten und begleiten den Management-Prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung, sodass jeder Entscheidungsträger zielorientiert handelt.

2. sorgen für die bewusste Beschäftigung mit der Zukunft und ermöglichen dadurch, Chancen wahrzunehmen und mit Risiken umzugehen.

3. integrieren die Ziele und Pläne aller Beteiligten zu einem abgestimmten Ganzen.

4. entwickeln und pflegen die Controlling-Systeme. Sie sichern die Datenqualität und sorgen für entscheidungsrelevante Informationen.

5. sind als betriebswirtschaftliches Gewissen dem Wohl der Organisation als Ganzes verpflichtet.

Controller-Wörterbuch

Das von der International Group of Controlling (IGC) herausgegebene Controller-Wörterbuch soll Praktikern und Studierenden im Bereich des Controllings als Nachschlagewerk für die wichtigsten Controlling-Begriffe dienen. Die nunmehr vorliegende vierte Auflage wurde um verschiedene, aktuell in der Diskussion stehende Begriffe erweitert und überarbeitet. Das Controller-Wörterbuch wurde seit dem Jahr 2000 mehr als 17'000 mal gekauft. Damit ist es international zum Standardwerk für Begriffsdefinitionen im Controlling und bezüglich der Controllerarbeit geworden.

Controlling-Prozessmodell

Ein weiterer wesentlicher Beitrag zu einer international getragenen Controlling-Konzeption ist das IGC-Controlling-Prozessmodell. Das im Jahre 2010 veröffentlichte IGC-Controlling-Prozessmodell bietet einen Ordnungsrahmen für die zeitliche und inhaltliche Strukturierung der Controlling-Aktivitäten. Es definiert aufeinander abgestimmte Ziele, Inhalte, Inputs und Wirkungen für die einzelnen Controlling-Prozesse. Damit dient es Managern und Controllern als Leitlinie für die effektive Gestaltung ihrer Zusammenarbeit im Management-Prozess der Zielfindung, Planung und Steuerung.

Geschäftsführender Ausschuss

Vorsitzender der IGC ist derzeit Prof. Dr. Heimo Losbichler, Steyr/Österreich. Ehrenpräsident ist der frühere langjährige Vorsitzende Dkfm. Dr. Wolfgang Berger-Vogel. Die weiteren Mitglieder des Geschäftsführenden Ausschusses sind:

• Dr. Rita Niedermayr-Kruse, stv. Vorsitzende, Wien/Österreich

• Dr. Lukas Rieder, stv. Vorsitzender, St. Gallen/Schweiz

• Dr. Klaus Eiselmayer, Gauting/Deutschland

• Prof. Dr. Ronald Gleich, Stuttgart/Deutschland

Prof. Dr. Klaus Möller (St. Gallen/Schweiz) ist kooptiertes Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses.

Quellen

International Group of Controlling (Hrsg.): IGC-Controller-Wörterbuch, 4. Auflage, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, 2010.

Homepage der IGC: http://www.igc-controlling.org/