Datenjournalismus

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Prüfsiegel gültig bis 2019


(Englisch: Data Driven Journalism) Zumeist öffentlich zugängliche Daten ("Open Data" ist eine Bewegung, Daten der öffentlichen Verwaltung zugänglich zu machen) werden genutzt, interessante Geschichten journalistisch zu kreieren bzw. zu untermauern. Beschaffung und Sammlung, Aufbereitung und Analyse zumeist großer Datenmenegen gehören ebenso zum Handwerk, wie die Interpretation von Analyseresultaten und deren Visualisierung. DDJ-Teams können sich aus (investigativen bzw. Wissenschafts-) Journalisten, Statistikern/Mathematikern, Programmierern und Grafikern (Infografiker) zusammensetzen. Das Verständnis von Datenjournalismus variiert: Oft werden schon Visualisierungen analysierter Daten als Datenjournalismus gesehen. Für den Autor dieses Beitrages verlangt die Bezeichnung Datenjournalismus aber die Entwicklung einer datenbasierten journalistischen Geschichte bzw. deren Untermauerung.

Offensichtliche Parallelen von Datenjournalismus und Controlling sind bislang weder thematisiert noch genutzt - abgesehen von der hier wie dort weit verbreiteten Arbeit mit Tabellelkalkulationsprogrammen und Visualisierungen. Aus dem ICV-Leitbild ("Controller sichern die Datenqualität und sorgen für entscheidungsrelevante Informationen"), aus den 10 Kernelementen des Controllings ("Controller sollen sich nicht mit der Erstellung von Zahlen begnügen, sondern sich verstärkt auf deren Verwendung konzentrieren") sowie aus der gemeinsamen Grundsatzposition von ICV & IGC ("Controller haben nicht nur Zahlen entsprechend zu erfassen, sondern sie auch passend zu kommunizieren. Ein reines Abliefern beim Management reicht ebenfalls nicht aus. Controller haben vielmehr sicherzustellen, dass die Informationen richtig verstanden und richtig verwendet werden.") lassen sich Gemeinsamkeiten ableiten, in der Datenbeschaffung und -aufbereitung, in der Analyse und beim kommunikativen "Verkaufen" gewonnener Erkenntnisse.

Weiterführende Informationen

- Datenjournalismus-Net: Wissensdatenbank zum data driven journalism mit Fokus auf dem deutschsprachigen Raum (http://datenjournalismus.net/wissen/)

- datenjournalist.de: von Lorenz Matzat gegründete Experten-Website (http://datenjournalist.de/)

Ersteinstellender Autor

Hans-Peter Sander, Leiter Team PR/New Media des Internationalen Controller Vereins, www.eastwestcom.net