CPI

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Prüfsiegel gültig bis 2100


CPI steht für "Cost Performance Index", einer Kennzahl aus dem Earned Value Management in Projekten. Der CPI beschreibt, wie kosteneffizient bisher in einem Projekt gearbeitet wurde. CPI = 1 bedeutet, dass für die bisher erbrachte Leistung exakt soviel Geld ausgegeben wurde wie geplant. Liegt der CPI unter 1, wurde die bisherige Leistung günstiger, bei CPI > 1 wurde sie teurer erbracht. Der CPI beschreibt nicht, wie schnell gearbeitet wurde. Diese Aussage liefert der SPI, der Schedule Performance Index. Formel: CPI = Earned Value / Ist-Kosten (zum Stichtag)

Beispiel: Wird in einem Projekt ein Earned Value von 220 TEUR errechnet und es sind Ist-Kosten von 200 TEUR angefallen, liegt der CPI bei 1,1. Das bedeutet, dass bisher um 10 % günstiger als ursprünglich geplant gearbeitet wurde. Darauf basierend könnte nun gefolgert werden, dass das gesamte Projekt-Budget voraussichtlich um 10 % unterschritten werden wird, wenn auch künftig so weitergearbeitet wird (oder der Plan genauso eng ist) wie bisher.