Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von ControllingWiki. Durch die Nutzung von ControllingWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Internationaler Controller Verein (ICV)

Aus ControllingWiki

Version vom 30. Dezember 2015, 21:05 Uhr von Dienstl-Arnegger (Diskussion | Beiträge) (weiterführende Quellen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Der Internationale Controller Verein eV (ICV) ist ein Zusammenschluss von praktizierenden Controllern und CFOs. Der ICV wurde als erste Controller-Vereinigung 1975 von Absolventen der Controller Akademie in Gauting/München gegründet. Mit seinem Ehrenvorsitzenden Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle hat der Verein das Controlling im deutschen Sprachraum geprägt. Der ICV als nicht gewerblich orientierter Verein ist die größte Organisation der Controller in Europa. Mittlerweile zählt der ICV über 6.500 Mitglieder in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen sowie elf weiteren Ländern in Zentral- und Osteuropa, dazu 50 Firmenmitglieder (Stand 04/2012). Der ICV hat mit der DIN SPEC 1086 für das Controlling international anerkannte Standards gesetzt.

Ziele

Der ICV führt Controller zusammen, verbreitet Philosophie und Anwendung des Controlling, fördert den Erfahrungsaustausch, hebt die fachliche Qualifizierung seiner Mitglieder und versteht sich als Repräsentant der im ICV konzentrierten betriebswirtschaftlichen Kompetenz in der Öffentlichkeit. Der ICV stärkt als aktives internationales Netzwerk die Funktion des praktisch angewandten Controllings und die Rolle der Controller als Mitverantwortliche für eine erfolgreiche Unternehmensführung. In einer von angelsächsischen Prinzipien und den Regeln des Financial und Management Accounting beherrschten globalen Wirtschaftswelt versucht er die Vorzüge seines Controlling-Ansatzes mit Leben zu erfüllen und diesem internationale Anerkennung und Geltung zu verschaffen

Selbstverständnis

Der ICV entwickelt und vertritt das gesellschaftliche Image des Controllers als:

- zukunftsorientierten Mittler zwischen den verschiedenen Interessensgruppen sowohl innerhalb von Unternehmen und Organisationen als auch zwischen ihnen;

- „Dolmetscher" zwischen den unterschiedlichen „Sprachen", die sich aus der Sicht unterschiedlicher Aufgaben, Verantwortungen und kulturellen Erfahrungen sowie aus Unterschieden der branchen- und fachspezifischen Wissensbasis ergeben;

- Transparenzverantwortlichen und Partner des Managements zur Vorbereitung von Entscheidungen auf allen Führungsebenen;

- kompetenten Experten, der auf der Basis einer praxisgerechten und allgemein akzeptierten Ausbildung (z.B. IGC - zertifiziert) ein eigenständiges Berufsbild verkörpert;

- Mit-Verantwortlichen für die „Business Economics".


Der ICV verfolgt keinen gewerblichen Zweck, er orientiert sich ausschließlich am Nutzen seiner Mitglieder. Im Zentrum stehen der Erfahrungsaustausch und die Kommunikation unter den Mitgliedern sowie die Fokussierung auf zukunftsorientierte Trends. Der ICV führt Controller, CFOs, Manager und Wissenschaftler zusammen. Er verbindet praktische Erfahrung und neueste Forschungsergebnisse und bereitet dieses Wissen für die praktische Umsetzung auf. Nachhaltigkeit, Praxiserfahrung, Orientierung Das Leitziel unserer Controlling-Philosophie ist ökonomisch nachhaltiger Erfolg. Aus diesem Blickwinkel geben wir unseren Mitgliedern in der Fülle neuer Controlling-Strömungen Orientierung. Gleichzeitig beschäftigen wir uns mit wesentlichen Entwicklungen in der täglichen Unternehmensführung und stellen die Erkenntnisse in Form praxisgerechter Instrumente zur Verfügung. Der ICV leistet damit einen Beitrag zum persönlichen Erfolg seiner Mitglieder und zur nachhaltigen Wertsteigerung von Unternehmen.

Kompetenz, Initiative und internationale Community

Herzstück der Vereinsarbeit sind die Arbeitskreise. Rund 60 regionale oder branchenbezogene Arbeitskreise tagen regelmäßig mehrmals jährlich und dienen als Forum für den Erfahrungsaustausch unserer Mitglieder. In weiteren 10 Fachkreisen entwickeln führende Praktiker, Berater und Wissenschaftler neue, praxisgerechte Controlling-Lösungen zu aktuellen Themenstellungen. Allen voran die Ideenwerkstatt, die sich unter der Leitung von Prof. Horváth mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt und die „Dreamcars“ des Controlling entwickelt.

In seinen Publikationen bereitet der ICV Controlling-Wissen praxisgerecht auf. Mitgliederzeitschrift ist das alle 2 Monate erscheinende „Controller Magazin“ aus dem Verlag für Controllingwissen der Haufe Gruppe. Mit einer Auflage von mehr als 9.000 Exemplaren ist das Controller Magazin die am weitesten verbreitete Zeitschrift zum Thema Controlling im deutschsprachigen Raum. Die „Controller Statements“ geben ausführliche Leitlinien zur Controller-Arbeit. Impulspapiere zeigen den Diskussionsstand zu neuesten Entwicklungen.

Im Internet ist der ICV unter www.controllerverein.com mit einem ausführlichen Angebot vertreten. Zudem gibt der ICV ein ControllingWiki mit mehreren 100 Controllingbegriffen heraus.

Regelmäßige Informationen liefert der kostenlos zu abonnierende Newsletter „Controller’s E-News“ auf deutsch, englisch und polnisch. Einmal im Jahr verleiht der ICV den mit 5.000 Euro dotierten ControllerPreis für eine „mustergültige Controlling-Lösung“ sowie den Controller-Nachwuchspreis.

Veranstaltungen

Wesentliche Ziele der Strategie des ICV sind der Erfahrungsaustausch und die Kommunikation unter den Mitgliedern sowie die Fokussierung auf zukunftsorientierte Trends. Dies erfolgt unter anderem in fast 80 Arbeitskreisen, regional wie fachlich organisiert.

Der Internationale Controller Verein ist heute die internationale Adresse für Controlling-Kompetenz. Er ist Veranstalter diverser jährlicher Kongresse: Mit dem jährlichen Controller Congress [1] in München veranstaltet der ICV die größte Fachtagung zum Thema Controlling im zentraleuropäischen Raum. Es ist das Controlling-Event, Treffpunkt des Who-is-who der internationalen Controlling-Community mit mehr als 700 Teilnehmern (2012).

Darüber hinaus gibt es jährliche Regionaltagungen und weitere branchenbezogene Controlling- Tagungen zu aktuellen Entwicklungen im Controlling:

- in der Schweiz [2],

- in Österreich [3],

- in Norddeutschland [4],

- in Berlin [5],

- in Westdeutschland [6],

- im Stuttgarter Raum [7],

- in Polen [8],

- im Baltikum [9],

- in Slowenien [10]und

- einer Tagung für Controller aus dem Gesundheitswesen [11].

Organisation

Der ICV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein deutschen Rechts. Die Geschäftsstelle befindet sich in Gauting/München. Sie betreut die Mitglieder administrativ und steht für Anfragen jeder Art zur Verfügung. Organ des Vereins ist neben der jährlichen Mitgliederversammlung der 7-köpfige Vorstand, dem auch der Geschäftsführer angehört. Ein Kuratorium aus elf Personen berät den Vorstand in wichtigen Fragen.

Die Arbeitskreise werden von über 50 Arbeitskreisleitern geführt, die Koordination der Arbeitskreise untereinander obliegt den Delegierten. Bestimmte Themengebiete, z.B. Öffentlichkeitsarbeit oder Veranstaltungen werden von Ausschüssen und deren Leitern betreut. Alle Tätigkeiten im ICV, mit Ausnahme der Geschäftsstelle, werden ehrenamtlich ausgeübt.

Der ICV ist Mitglied der IGC - International Group of Controlling. Die IGC ist eine internationale Kooperation auf dem Gebiet des Controlling tätiger Personen. Ziel ist, ein gemeinsam getragenes Berufsbild, Terminologie und Ausbildung zu schaffen. Seitenanfang


Geschichte

Die Geschichte des Internationalen Controller Vereins ist eng verknüpft mit einer Person: Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle [[12]]: Deyhle hat die seltene Doppelbegabung, nicht nur gut reden, sondern auch gut schreiben zu können. So nahm die publizistische Tätigkeit bei ihm immer einen breiten Raum ein. Bereits 1967 erschien sein Buch „Gewinn-Management“, in dem schon viele Controlling-Gedanken vorweggenommen sind. 1971 erschien dann erstmals sein Best- und Longseller „Controller-Praxis“, ein zweibändiges Standard-Werk.

Weitere Strukturen schuf Deyhle mit der Gründung des Controller Verein eV. Von ihm initiiert, konnte er Anfang 1975 mit sechs weiteren Gründungsmitgliedern die Eintragung in das Vereinsregister auf den Weg bringen. Anlass zur Vereinsgründung war der Wunsch der ersten Absolventen des 5-Stufen-Programms der Controller Akademie, nach Beendigung der Seminare ein Forum für organisierten Erfahrungsaustausch zu haben. So entstanden die Arbeitskreise des Controller Vereins, die auch heute noch Herzstück der Vereinsarbeit sind.

In den siebziger Jahren waren viele Controller noch exotisch anmutende „Einzelstücke“, daher war der Wunsch zum fachlichen Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten besonders nahe liegend. Die Idee hat aber an Aktualität nichts eingebüßt, wie die Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren zeigt. 1990 konnte das 1000. Mitglied des Vereins begrüßt werden, mittlerweile zählt er mehr als 6000 Mitglieder und wurde im Jahr 2000 in „Internationaler Controller Verein eV“ umbenannt.

Dr. Deyhle hat den Verein von Anfang an über viele Jahre als Geschäftsführer und Vorsitzender entwickelt und begleitet ihn als Ehrenvorsitzender und stv. Vorsitzender des Kuratoriums noch immer mit wachem Auge.

Mitte der 90er Jahre entstand auf Betreiben des Vereins die IGC – International Group of Controlling, ein Zusammenschluss wichtiger Controlling Aus- und Weiterbildungsinstitute, Softwarefirmen und anderer an der Controlling-Entwicklung interessierter Institutionen. Auch dabei hat Deyhle tatkräftig unterstützt, zunächst bei der Gründung, später auch als Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses. Besonderes Anliegen war und ist ihm ein gemeinsames Verständnis, eine gemeinsame Sprache; daher fand das „Controller Wörterbuch“, eines der ersten IGC-Projekte, seine besondere Unterstützung.

weiterführende Quellen

Homepage des ICV

Ersteinstellender Autor

Dr. Herwig R. Friedag, Berlin, Friedag Consult

http://www.friedag.com sowie http://www.scorecard.de

Mail: consult@friedag.com, Tel.: +49 30 80 40 40 00