Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von ControllingWiki. Durch die Nutzung von ControllingWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Hauptseite

Aus ControllingWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung. Sie nutzen eine nicht mehr unterstützte Version des Internet Explorer. Es kann zu Darstellungsfehlern kommen. Bitte ziehen Sie einen Wechsel zu einer neueren Version des Internet Explorer in Erwägung oder wechseln Sie zu einer freien Alternative wie Firefox.

Liebe ControllingWiki-Autoren,

sicherlich kennen Sie die VG-Wort, Verwertungsgesellschaft für Texte [1]. Über diese können jetzt auch ins Internet eingestellte Texte, die wenigstens 1.800 mal aufgerufen wuden und eine gewisse Länge haben, abgerechnet werden. Nun stellt unser ControllingWiki einen Sonderfall dar: Keinem „gehören“ die eingestellten Texte, es gibt kein Copyright, auch nicht für den „Ersteinsteller“. Wir gehen davon aus, dass Sie nichts dagegen einzuwenden haben, wenn wir die auch von Ihnen zu verantwortenden Begriffe mit der VG-Wort verlinken, um somit die Einkommensbasis des ICV zu verbessern – in unser aller Sinne…

Mit besten Grüssen,

Ihr Herwig Friedag, ICV-Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

Mitmachen und mitgestalten
Mit dem ControllingWiki des ICV möchten wir alle Controller und Controlling–Interessierten einladen, eine offene und lebendige Controlling-Wissensplattform mitzugestalten und weiterzuentwickeln.

Qualität mit Prüfsiegel

Der ICV garantiert mit einem Fachbeirat die Qualität der Stichworte im ControllingWiki. Erkennbar sind diese Stichworte an dem grünen „ICV–geprüft“ -Zeichen. Diese geprüfte Version wird nur mit Zustimmung des Fachbeirats geändert – eine Diskussionsversion des Beitrags lässt dabei Raum für Weiterentwicklungen. Teilen Sie uns mit, wenn Sie auch Ihren Beitrag mit dem ICV-Prüfsiegel versehen lassen möchten – oder andere Anregungen haben. Kontakt: [2]

Worauf ist zu achten, wenn Sie einen Beitrag in das ICV-ControllingWiki einstellen möchten?

1. Melden Sie sich bitte an (oben links) - so können wir bzw. der Fachbeirat auch Kontakt mit Ihnen aufnehmen

2. Sie können sowohl vorhandene Beiträge bearbeiten als auch ein neues Stichwort einstellen. Für letzteres klicken Sie auf "Seite erstellen" links oben in der Navigation.

3. Für einen neu erstellten Beitrag geben Sie einen Titel ein. Er darf maximal 37 Zeichen lang sein.

4. Kopieren Sie Ihren Text in das leere Fenster und formatieren Sie ihn mithilfe der Funktionen, die direkt über dem Textfenster stehen.

5. Wollen Sie Bilder/Grafiken einfügen, klicken Sie in der Navigation unten auf "Datei hochladen". Um das Bild in den Text einzufügen, kopieren Sie den exakten Bildnamen (inklusive der Endung z.B. "...jpg" an die für das Bild vorgesehene Stelle, die Sie mit Hilfe der "Bild einfügen"-Funktion markiert haben.

6. Grafiken und Zitate müssen mit Quellenangaben versehen sein. Ist Ihnen der Ursprung nicht bekannt, vermerken Sie dies mit "Quelle: unbekannt".

7. Wenn Ihr Beitrag vom Fachbeirat geprüft worden ist und den Prüfsiegel des ICV erhalten hat, wird der Name des ersteinstellenden Autors zusammen mit einem Link unter ICV-geprüft veröffentlicht. Wurde der geprüfte Beitrag von mehreren Autoren verfasst, so werden wir uns bemühen, alle relevanten Autoren zu benennen / mehrere Links zu schalten.

8. Bitte beachten Sie, dass es für ControllingWiki-Beiträge kein Copyright gibt. Die Artikel dieses ControllingWiki werden von einer großen Autorengemeinschaft kollektiv und unentgeltlich erstellt. Jeder Internetbenutzer kann ControllingWiki-Artikel nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten und zitieren.

9. In jeder Ausgabe des Controller Magazins wird jeweils ein ControllingWiki-Fachbeitrag ganzseitig vorgestellt.

10. Gern nehmen wir Ihren Beitrag als Word-Datei an und übernehmen das Einstellen für Sie. Senden Sie dazu bitte Ihren Beitrag an unsere Webredakteurin Brigitte Dienstl-Arnegger: [3]

Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Digitale_Transformation_im_Controlling:_Integrierte_Unternehmensplanung_xP&A
Prüfsiegel gültig bis 2025

Einleitung und Kurzzusammenfassung

Wichtige strategische Entscheidungen zeitnah zu treffen entscheidet über den Unternehmenserfolg. Manchen Unternehmen gelingt dies deutlich besser als anderen, v.a. auch unter Unsicherheit wie etwa einer Krise. Mit einer vollintegrierten Unternehmensplanung, in der Praxis auch als extended Planning & Analysis (xP&A) bezeichnet, wird eine umfassende und vor allem agile Unternehmenssteuerung möglich. In einer, technisch durchgängig integrierten Systemlandschaft stimmen alle Abteilungen ihre Teilpläne im Sinne der Unternehmensstrategie aufeinander ab. Im Controlling werden relevante Informationen aufbereitet und dem Management entscheidungsunterstützend zur Verfügung gestellt.

Was versteht man unter vollintegrierter Planung oder xP&A?

Der Kurzbegriff xP&A wurde erstmals 2020 von Gartner geprägt.und ist ein „moderner Begriff“, der in der wissenschaftlichen Literatur bisher nicht vorkommt. Er steht als Synonym für eine vollständig integrierte Unternehmensplanung. Man versteht darunter die abteilungs- und systemübergreifende Verknüpfung aller entscheidungsrelevanten, synchronisierten internen und externen Informationen. Financial Planning & Analysis (FP&A) Funktionen – Analyse, Planung, Risikomanagement, Budgetierung, Prognose und Reporting werden bei xP&A über alle Unternehmensabteilungen einheitlich angewandt. Es entsteht eine umfassende, kontinuierliche und agile 360° Unternehmenssteuerung inkl. vorausschauender Maßnahmen zur Plan- und Ergebnisanpassung im Sinne des gemeinsamen Unternehmensziels. Alle Abteilungen stimmen ihre Aktivitäten aufeinander ab und handeln proaktiv im Sinne von dynamischen Märkten, wirtschaftlichen Entwicklungen und intensivem Wettbewerb. In der Finanzabteilung werden alle relevanten Daten durch xP&A zusammengeführt und als Entscheidungsgrundlage für das Management aufbereitet.

== Verknüpfung der Teilpläne == [...Digitale Transformation im Controlling: Integrierte Unternehmensplanung xP&A...]

Aktuelles: Der Fachbeirat stellt sich vor
Wer steckt hinter dem Fachbeirat, mit dessen Hilfe die hohe Qualität der Beiträge auf dieser Plattform gewährleistet werden soll? Vier Herren zeichnen derzeit verantwortlich für diese Aufgabe:

Prof. Dr. Andreas Klein, zuständig insbesondere für die ControllingWiki-Kategorien Geschichte und Philosophie und Funktionalcontrolling

Dipl.-Oec. Guido Kleinhietpaß, zuständig insbesondere für die ControllingWiki-Kategorien Wert-Management und Planung

Prof. Dr. Stefan Müller, zuständig insbesondere für die ControllingWiki-Kategorien Finanzierung und Externes Rechnungswesen sowie

Dr. Karsten Oehler, zuständig insbesondere für die ControllingWiki-Kategorien Strategie und IT / Berichtswesen.

Fachbeirat Mai 2011.jpg

Der Fachbeirat (stehend von links nach rechts): Dr. Karsten Oehler, Guido Kleinhietpaß, Prof. Dr. Stefan Müller, Prof. Dr. Andreas Klein. Sitzend die Wiki-Redakteurin Nicoleta Thomka (rechts) sowie ICV-Webredakteurin Brigitte Dienstl-Arnegger.

Die Fachbeiräte, bestellt vom ICV-Vorstand, nehmen neue Beiträge kritisch unter die Lupe, bevor sie das "ICV-geprüft"-Siegel erhalten. In der Rubrik Autoren/Fachbeirat sehen Sie die Details. Kategorie:Fachbeirat


Aktuelles: Spam-Angriffe abgewehrt / Übersetzungstool für Controlling-Fachbegriffe
Mitte Mai hat unsere Redaktion festgestellt, dass auf unseren ControllingWiki-Seiten massiv Spam-Inhalte gestreut sowie ganze Textpassagen gelöscht wurden. Wir haben die Inhalte wieder hergestellt und den Passwortschutz für Einträge und Änderungen verschärft. Sollten Sie dennoch Spam-Einträge bemerken oder andere Fragen/Wünsche haben, melden Sie sich bitte bei unserer Webredakteurin Brigitte Dienstl-Arnegger, info@dietexterin.com

/

Ab sofort können Sie controllingrelevante Fachbegriffe online übersetzen lassen. Auf der Seite www.controller.li [4] wird ein Suchwort automatisch in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch angezeigt. Der kostenlose Service ist unter Mitbeteiligung der International Group of Controlling IGC entstanden.